5 Elemente/Wandlungsphasen

Farben und ihre Wirkung 

Yin & Yang

Bagua

Dreiheit der Weltprinzipien

Ost-West-System

Fliegende Sterne

Schulen des FengShui

Elektrosmog

Geigerzähler 

Grundsäulen des FengShui

„I-Ging“ …das Buch der Wandlungen (Richard Wilhelm)

 

Bagua 

Fliegende Sterne

Schulen des FengShui

Grundsäulen des FengShui

„I-Ging“ …das Buch der Wandlungen (Richard Wilhelm)

 

Lehnstuhlprinzip

Das Lehnstuhlprinzip lehnt sich an die äußersten Bedürfnisse der Bewohner, den Schutz des Hauses von 3 Seiten, der Rückseite-der höchsten Seite (Schildkröte-das Weibliche/Muttersymbol), rechts (Tiger-das weiblich Dominante), links (Drache-das männliche Symbol 1) und vor dem Haus der Phönix mit dem tiefsten Punkt als männlichches Sypbol 2).

4 Schutztiere …die 4 himmlischen Tiere zum Schutz des Hauses

Tiger

Schildkröte

Phönix

Drachen

 

 

Das Lehnstuhlprinzip

Das Chi – Die universelle Energie

…man sieht sie nicht, sondern spürt Sie.

DIe 5 Elemente/Wandlungsphasen – Holz – Feuer – Erde – Metall – Wasser bedingen sich einander.

Sie sind zyklisch miteinander verbunden

Stärkungszyklus

Holz stärt Feuer

Feuer stärkt Erde

Erde stärkt Metall

Metall stärkt Wassser

Wasser stärkt Holz

CHI

Das Chi ist die sozusagen unsichtbare, jedoch spürbare Energie.

Je nach „Energiebahn“ fließt diese schnell, in harmonischen geordneten Bahnen, zu langsam oder überhaupt nicht.

Es gibt 3 Zustandsformen des Chi, die beispielhaft an den Begriffen Landstraße/Autobahn und Tümpel symbolhaft nachfolgend erläutert werden.

das SengChi-harmonisch fließende Energie/gebremst/konstruktiv-Bsp.: Landstraße

das ShaChi-zu schnell fließende Energie/ungebremst/destruktiv-Autobahn

das SsuChi-Energie staut sich /Stillstand möglich /destruktiv-Kreuzung

Das Chi kann gelenkt werden durch entsprechende Gestaltungsmaßnahmen, z.B. bei der Autobahn gebremst, an der Kreuzung durch entsprechende Fahrbahnmarkierungen/beabsichtigte Erhebungen der Fahrbahn. 

Vergleichen können wir dies

Vorbetrachtungen

FengShui – eine Jahrtausend alte Wissenschaft aus dem alten China, dem Orient oder auch Morgenland genannt, hat seinen Urspruch in den 3 Säulen Taoismus – Konfuzianismus und Buddhismus.

Grundlage unserer Gesundheit ist ein optimales Zusammenspiel aller Organe wichtig,

so wie wir dies in der Traditionellen Chinesischen Medizin als Organfunktionskreislauf bezeichnen.

Dieses Konzept hat sich das Klassische FengShui zu Nutze gemacht und wurde in die Gestaltung von Räumen/der Umwelt übertragen.

Die Energie/das Chi in Räumen, in der Umwelt im weiteren Sinne fließe auch in „gleichmäßigen Bahnen“.

Was vermag FengShui – was kann es nicht?

Mit FengShui können wir beispielsweise Ungleichgewichtigkeiten zwischen Mensch und Raum/Lebensraum aufdecken, deren Ursachen finden und diese harmonisieren, was letzten Endes der Aktivierung der Selbstheilungskräfte dient, die ein jeder Mensch von uns seit Geburt an in sich trägt, nur um ein Beispiel zu nennen.

FengShui kann nicht hexen, keine Heilungsversprechen geben, sondern wie bereits erwähnt ungünstige Einflüsse aufdecken, abschwächen und auch optimieren mithilfe diverser Schulen des FengShui & unserer Intuition.

Neben dem klassischen Einsatz der 5 Elemente, Yin & Yang, einem optimalen ChiFluss und dem Einsatz von gezielten Symbolen die jedoch unserem Brauchtum entsprechen, werden alle bereits bestehende und neu hinzugefügten Gestaltungselemente in Harmonie gebracht unter Berücksichtigung des jeweiligen IST-Zustandes.

*.PDF SEITE1  *.PDF SEITE2     SEITE1     SEITE2     TEILEN   GEFÄLLT MIR  MAIL TO FRIENDS  
KONTAKT ZU FENG SHUI24.COM
 PER MAIL   PER PHONE   LIVE CHAT
Print Friendly